Cavaion

Der Name des Dorfes Cavaion erscheint zum ersten Mal auf einigen Dokumenten wie „Caput leonis“ und „Capalionis“ mit der Bedeutung von „Löwenkopf“, wobei er möglicherweise sein wichtiges geografisches Merkmal als befestigter Ort angibt. Im Allgemein ist der Begriff Cavajon in venezianischer Sprache eine Art Strohhaufen für den Vorgang des Dreschens. Die ersten Spuren menschlicher Präsenz im Gebiet von Cavaion stammen aus dem Paläolithikum, aber die erste menschliche Besiedlung stammt aus der Bronzezeit, von der Heute noch Spuren und Funde Archäologischen Museum des Rathauses aufbewahrt werden.

Die römische Besetzung erfolgte um das 1. Jahrhundert v. Chr. Aber mit dem Untergang des römischen Reiches, 476 n. Chr., endete einen Zeit des Friedens und begann in die Zone Barbarischen Populationen zu schleichen.

Das Gebiet gehörte seit dem Langobarden Zeit zum Hof des Klosters San Colombano das Priorat von Bardolino, untersteht zum großen Lehen des Klosters San Colombano di Bobbio (PC). Die Mönche evangelisierten das Gebiet, indem sie die Ausweitung des Handels, der Landwirtschaft, (vor allem Wein und Olivenbaum), des Fischereisystems und der Kultur begünstigen, indem sie wichtige Innovationen einführte und Handelswege eröffneten.

Danach kam Cavaion für mehr als ein Jahrhundert unter die Herrschaft der Scaligeri (1277), dann, ab 1405 unter die Herrschaft der Republik von Venedig. Im 18. Jahrhundert war das Gebiet von Cavaion von Raubüberfällen und Beschädigungen während des Durchzugs der Spanischen, deutschen und französischen Truppen betroffen. Mit der Ender der Serenissima wurde Cavaion an Österreich unterstellt.

Im Jahr 1866 wurde es zusammen mit Venetien dem Königreich Italien angegliedert.

Die Wirtschaft der Gemeinde Cavaion basierst auf der Weinproduktion, dem Obstbau mit der Produktion von Kiwis, Pfirsichen, Kirschen, Getreide und Gartenbau. Sehr wichtig der Anbau von Olivenbaumen und die Produktion von extra nativem Olivenöl. Die Gemeinde Cavaion Veronese ist Sitz des „Konsortiums zum Schutz des extra nativen Olivenöl Garda DOP“(Geschütze Herkunftsbezeichnung) und ist Mitglied des Nationalen Verband des Öl Städte. Die Industrie ist vor allem durch den Marmorsektor und die Metallverarbeitende Industrie hervorragend vertreten. Auch für Cavaion ist der Tourismus im Gebiet des Gardasees die eigentliche Triebfeder der Wirtschaft des Landes.

Egal ob man von der Autobahn oder von der Landstraße kommt, Cavaion wirkt majestätisch mit seiner Kirche, die sie das ganze Jahr über wie eine typische Krippe aussehen lässt, besonders am Abend, besonders am Abend, wenn sie beleuchtet ist, ist sie noch beindruckender. Cavaion bietet uns natürliche Landschaften und einzigartige Ausblicke auf dem See vor allem in seinem Weiler Ceriel, ohne jemals zu verlieren Geschmack des Krippe Landes aufgehängt, dass es unterscheidet.

34 °C

Perceived 33 °C

Min 23 °C
Max 30 °C
Min 23 °C
Max 30 °C
Min 22 °C
Max 28 °C
Wochenmarkt: Dienstag

Informationen

  

Fahrradwege

Where? Cavaion Veronese, VR, Italia